Studio News

Juni 2019

Rettet die Bienen

Die Aktion "Rettet die Bienen" war in diesem Jahr ein großes Thema, daher haben auch wir versucht, unseren Garten "insektenfreundlich" zu gestalten und den Bienen scheint es zu gefallen.


Mai 2019

Kennst Du die Perle, die Perle Tirol's

das Städtchen Kufstein, das kennst du wohl...

..wir kannten es nicht, jedenfalls bis Ende Mai. Da hatten wir beschlossen, diesem Städtchen einen Besuch abzustatten und es hat sich wirklich gelohnt. Zumal wir in dem Hotel logierten, wo angeblich das berühmte und eingangs zitierte Lied seinen Ursprung hat. Aber dazu später mehr. Direkt oberhalb davon befindet sich die Festung Kufstein, allein schon dafür lohnt sich der Aufstieg. Dazu kann man an schönen Tagen die wunderbare Aussicht genießen. Hier einige Eindrücke:

Das eigentliche Tagesziel war die Vier-Seen-Wanderung, die aber aus zwei Gründen buchstäblich ins Wasser fiel. Zum einen hatte Petrus für den Tag "Garten Gießen" auf seine To-Do-Liste geschrieben und zum anderen waren viele der Wanderwege wegen umgestürzter Bäume und Arbeiten zu deren Beseitigung gesperrt. Daher fand unsere Wanderung ein vorzeitiges Ende.

Wir haben den wesentlichen Teil des Nachmittags im Hotel verbracht, welches in jeder Hinsicht besonders ist. Die nicht sehr zahlreichen Zimmer sind ganz unterschiedlich eingerichtet sind. Die Gemeinsamkeit ist die Ausrichtung nach einer bestimmten Stadt oder Region, unser Zimmer hieß "Indien". Für absolute Romantiker empfehlen wir das "Brückenzimmer". Dieses Zimmer ist tatsächlich in der Brücke über der Gasse zwischen Hotel und Restaurant gelegen und man kann sich von der Restaurant Seite ein Liebes-Menü servieren lassen. 

Dann gibt es da noch den Stollen 1930, dort sitzt man in einer Art Bergwerkstollen zwischen fast 1000 verschiedenen Sorten von Gin. Aber keine Sorge, der Gin-Sommelier kennt sich sehr gut aus und wählt für jeden den passenden Gin.

Dem aufmerksamen Besucher im Hotel wird auffallen, dass sich das Thema "Katze" allüberall in allen Räumen wiederholt, und dies nicht ohne Grund. Es wird die Geschichte einer schwarzen Katze erzählt, die vor vielen Jahrzehnten eines Tages im Kellergewölbe erschien. Damals wurden dort die Weinfässer gelagert. Der Geschichte nach soll sich die Katze nun grundsätzlich immer das Fass mit dem besten Wein des Jahrgangs als Ruhestätte ausgesucht haben und hat dieses auch gegen alle unberechtigten "Zapfern" mit Fauchen und Einsatz von Krallen verteidigt haben. Der Historie nach soll sie dies über sehr viele Jahre getan haben, muss also von biblischem Alter gewesen sein. Der Nachwuchs scheint anderes zu wollen und hat auch das schwarze Gewand gegen modischere Streifen eingetauscht. Hier der Beweis. Und wer dies nicht glaubt, man kann die Geschichte im Hotel nachlesen. 


April 2019

Familie Blaumeise zieht ein

Animiert vom Beitrag in der bekannten Sendung "Hund Katze Maus" haben wir uns nach Bauanleitungen für Nistkästen umgesehen und sind beim Bund Naturschutz fündig geworden. Nun schnell zum Baumarkt, unbehandeltes Holz besorgt und nach Anleitung zugesägt. Der Zusammenbau mit Schrauben war sehr einfach. Drei Tage nach Eröffnung ist die Meisenfrau eingezogen und hat sich nach dem Nestbau einen Meisenmann gesucht. So ist das nun mal bei Meisens. Inzwischen hört man schon den Nachwuchs um Nahrung betteln. Manche Eltern kennen das sicher aus der Vergangenheit. Dieser Form der Nisthilfe ist sehr zur Nachahmung empfohlen, zum einen für die Unterstützung der Vogelwelt, zum anderen ist es sehr spannend, die Vögel bei ihrem Tagesgeschäft zu beobachten.


Februar 2019

Wien

Nach langer Pause hier wieder etwas Neues. Wien ist immer wieder eine Reise wert. Über den Wiener Charme wurde schon viel geschrieben, aber man muss ihn einfach erlebt haben. Genau so interessant wie der "Steffel" ist der Naschmarkt oder der Besuch in einem der zahlreichen lokalen Restaurants. Es gibt auch abseits der ausgetretenen Touristenpfade viel zu sehen. Wir werden sicher bald wieder kommen. 

Natürlich waren wir auch als Tierbegeisterte im Zoo beim Schloss Schönbrunn. Dieser ist wirklich sehenswert, da die Tiere in einer relativ natürlichen Umgebung präsentiert und artgerecht gehalten werden. Der Gepard hat eine Schleppanlage zur Beutejagd, wo er seinen natürlichen Jagdinstinkt ausleben kann. Hier einige Eindrücke.


Oktober 2018

Sonnenblumenfeld


Herbstimpressionen

Wir haben die Kameras noch einmal ausgeführt, bevor der Winter kommt und das Fotografieren draußen unangenehm werden kann. Lasst Euch noch mal in den schönen Herbst entführen...


September 2018

Eselstag in Türkenfeld

Am letzten Sonntag im September fand in Türkenfeld nun schon zum achten Mal das große Esel-Treffen statt. Bei strahlendem Sonnenschein haben sich viele Freunde der Langohren eingefunden, um die fast 70 Esel und deren Besitzer in Aktion zu sehen. Und es gab viel zu sehen, vom mittelalterlichen Pflügen über Esel als Reit- oder Lasttier bis hin zu zweispännigen Kutschen. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass einige Vorurteile über Esel unberechtigt sind. Vielmehr gibt der Esel einem die Zeit, darüber nachzudenken, was man gerade falsch macht. Zentrale Veranstaltung war natürlich wieder das Esel-Rennen, bei dem der Esel mit seinem Führer zusammen einen Hindernis-Parcours bewältigen sollte, wobei ein fehlerfreier Vortrag höher bewertet wurde als eine schnelle Zeit Das Motto war natürlich "alles kann, nichts muss". Wir werden sicher nächstes Jahr wieder dabei sein. Hier einige Eindrücke vom Tag der Esel, der wieder sehr launig moderiert wurde von Gerd Meyer, bekannt aus Rundfunk und Fernsehen, u.a. als  die Stimme von Willy aus "Biene Maja". 

Gerd Meyer, seine Frau Ute sowie deren Esel Joseph. Letztere konnten den zweiten Platz erkämpfen.

Der Eselhof Berndlgut aus Oberösterreich:


Tag der offenen Tür: Freiwillige Feuerwehr Hohenschäftlarn

Wir hatten die Gelegenheit, am Tag der Offenen Tür bei der FFW Hohenschäftlarn teilzunehmen. Viele Mitbürger setzen das Vorhandensein einer Feuerwehr in jeder Gemeinde als selbstverständlich voraus. Dabei wird häufig übersehen, dass die Freiwillige Feuerwehr überwiegend ehrenamtlich organisiert ist und sich aus Spenden finanziert. Um so erstaunlicher war es für uns,  zu sehen, mit welchem Engagement, mit welcher Motivation und mit welchem Teamgeist die FFW Hohenschäftlarn ihren Dienst versieht. Hier einige Eindrücke vom Tag der Offenen Tür:


August 2018

Mischglingsschau des Tierheims Dachau

Am Sonntag, den 19.08. war wieder große Mischlingsschau mit Prämierung auf dem Gelände der Hundefreunde Dachau.



Unsere Erste Hochzeit

Wir hatten am 18.08.2018 die Gelegenheit, unsere erste Hochzeit zu fotografieren und es war für uns in etwa so aufregend wie für das Brautpaar.


Neulich beim Gaudirennen der Hundefreunde Dachau

Wir waren am Sonntag, den 12.08. bei den Hundefreunden in Dachau und haben bei deren Gaudi-Hunderennen zugesehen. 


Erstes, etwas überraschendes Terrassen-Shooting


Zuerst war da nur dieses Tapsen, dann zeigte sich das Model, bis die Natural-Gage aufgegessen war. Balou was not amused


Die neue Terrasse ist fertig

Es ist vollbracht, die  Fotolocation im Garten hat ihren neuen Bodenbelag bekommen. Nun blicken die Buddhas auf eine Terasse aus Douglasien. Dank professioneller Beratung und Planung durch einen Fachbetrieb war die Ausführung zwar kein Kinderspiel, aber von einem geübten Handwerker in einem Tag verlegt.


Juli 2018

Neulich bei der Mondfinsternis

Wir hatten Großes vor bei der Mondfinsternis, alles wurde im Garten aufgebaut und der Aufnahmeleiter machte einen letzten Rundgang zur Überprüfung. Leider stellte sich bei der Auswertung der Bilder heraus, dass die geplante Serie mit dem wandernden Mond leider nicht erfolgreich war. Somit gab es nur einzelne Bilder des wandernden Mondes. Bei einem Bild soll die ISS zu sehen sein, vielleicht ist es aber auch nur eine optische Täuschung. 




Juni 2018

Erstes Shooting nach Umbau

Nachdem das Studio eine Zeit lang als Wohnraum benötigt wurde, fand das erste Shooting nach dem Umbau mit Tochter und Freunden statt. Die Resultate sind auf der Seite mit Fotos und Projekten zu sehen. Alles in allem ein gelungener Auftakt und Feuerprobe der 7R


Februar 2018

Neue Mitarbeiterin

Seit Februar gibt es eine neue Mitarbeiterin im Studio aus der Produktfamilie eines namhaften Kamera-Herstellers. Ob wohl weiblichen Geschlechtes ein echtes Alpha-Tier mit tierisch guter Auflösung.



Oktober 2017

Ihr letzter Auftritt

 

 

Unsere treue Seele hat uns nun verlassen müssen und ist hoffentlich gut  im Hundehimmel angekommen.

 

Mach's gut, Hetti